Hallo,

die Internetseite wird bald in einem neuen Format erscheinen. Damit wäre ein Zugriff auf die Inhalte, die bisher erstellt wurden, nicht mehr möglich.

Alle Interessierten finden auf der neuen Seite unter “Archiv” einen Link der zu diesen Inhalten führt.

Von Leo, 4. September 2012, 18:41 Uhr

Im August startete Alexander mit Startnummer 15 auf der ZX 6 von Thomas Sasse im Prospeed Racer Cup im 7 und 14 Runden Sprintrennen. Dabei konnte er sich gegen alle Starter inclusive der 750er Klasse durchsetzen und beide Rennen gewinnen. Damit zeigte er sich sehr zufrieden, die Kawasaki liegt ihm deutlich besser als die Yamaha. Nachdem Thomas Sasse von INCOTEC Electronic die ZX 6 für das Jahr 2013 zur Verfügung stellt, können die Vorbereitungen an der Maschine beginnen.

Die Ergebnisse der Rennen findet ihr auf der Internetseite von Prospeed. Die Rennen wurden von Hasi TV gefilmt und bei youtube zur Verfügung gestellt.

7 Runden Rennen       (http://www.youtube.com/watch?v=U3D7-TcMTwI&feature=share)

14 Runden Rennen     (http://www.youtube.com/watch?v=xvClGfz8SkY&feature=share)

Die beiden Links findet ihr im Blogroll !

Von Leo, 20. August 2012, 19:07 Uhr

Nach dem vierten Rennen muss Alexander die Rennsaison im DRC aus finanziellen Gründen abbrechen. Eine Planung für 2013 steht zur Zeit noch nicht.

Mit einer Yamaha R 6 wird  er definitiv nicht mehr starten.

Von Leo, 19. Juni 2012, 18:47 Uhr

Am 3. Juni fand das 3. und 4. Rennen im DRC in Oschersleben statt. Nach zwei sehr durchwachsenen Trainingstagen entschloss sich Alexander  im Trockenen nicht auf Dunlop zu fahren, da das Fahrwerk nicht darauf abgestimmt werden konnte. Zum ersten Rennen fuhr er mit Regenreifen in die Einführungsrunde und musste schnell feststellen, dass das die falsche Wahl war. Nach Sturz eines Teilnehmers wurde das Rennen während der Einführungsrunde abgebrochen und 10 Minuten später neu gestartet. Die Zeit reichte zum Wechsel auf Trockenreifen und so konnte Alexander von Startplatz 16 auf den gesamt 10. Platz vorfahren. Das bedeutete Platz fünf in der Klasse. Das zweite Rennen war ein typisches Regenrennen, Alexander kämpfte sich bis auf Platz 8 vor und bestieg damit das Podium in der Klasse als Dritter. Auch im Regen konnte er mit der geliehenen R 6 nicht an seine Zeiten anknüpfen, die er letztes Jahr im Mehrstundenrennen fahren konnte.

Mit diesen Ergebnissen hat er alle Chanchen in der Jahreswertung gewahrt, da der Führende, Randy Harmuth, mit einem 10. und einem 2. Platz den Abstand auf Alexander nicht vergrössern konnte.

Anbei das neue Design für Motorrad und Transportfahrzeug für 2012. Design und Ausführung von Design World in Sundern ( Marko Menneckes). Herzlichen Dank dafür.

Design Transportfahrzeug

Design Transportfahrzeug

R6 Renndesign 2012

R6 Renndesign 2012

Von Leo, 7. Juni 2012, 13:25 Uhr

Mit dem geliehenen Motorrad gelang Alexander am letzten Aprilwochenende gleich zweimal der Sprung auf das Siegertreppchen. Mit zweimal Platz 2 ein schöner Erfolg, obwohl er subjektiv mit dem Motorrad nicht zufrieden war. Einmal mehr musste er sich dem IDM Fahrer Randy Harmuth geschlagen geben, der trotz gegenteiliger Aussage des DMSB vor dem Rennen doch punkteberechtigt im DRC ist. Auf Grund dieser Fehlinformation fuhr das Team eine falsche Strategie und ein tatsächlicher Angriff auf den Führenden fand damit nicht statt !

Yamaha R6 von Motorrad Borgelt

Yamaha R6 von Motorrad Borgelt

Von Leo, 6. Mai 2012, 10:47 Uhr

Nach einem Trainingssturz Anfang April in Ledenon musste die Suzuki GSXR als Totalschaden aufgegeben werden.

Daher beginnt die diesjährige DRC Saison für Alexander auf einer Yamaha R6 aus 2008, die freundlicherweise von Motorrad Borgelt aus Rheda-Wiedenbrück leihweise zur Verfügung gestellt wird.

Im Laufe des Jahres soll eine andere R6 als ständige Rennmaschine für Alex aufgebaut werden.

Von Leo, 27. April 2012, 11:34 Uhr
DRC 2011

Hier  die Termine für 2012. Bitte die Änderung beachten !

27.04.-29.04.2012 Schleiz / D

02.06.-03.06.2012 Oschersleben / D

23.06. -24.06.2012 Most / CZ nicht gestartet

25.08. - 26.08.2012 Lausitzring / D Most/CZ

08.09. - 09.09.2012 Hockenheim / D

29.09. - 30.09.2012 Brünn / CZ

Alexander startet dieses Jahr in der Klasse Moto 2 (ehem. Supersport open).  Startnummer ist dieses Jahr wieder die 11 .

Von Leo, 31. Dezember 2011, 14:12 Uhr

In seiner ersten Saison startete Steffen Klein mit der CBR 600 PC 25 in der Classix Serie des Veranstalters ArtMotor. Von Anfang an konnte er mit der Spitze mithalten, musste jedoch immer auf der Hut sein. Insbesondere der Vorjahressieger, Hans-Werner Bischoff, erwies sich als überaus harte Nuss. Einige Entscheidungen des Veranstalters zur Wertung bei Rennabruch waren durchaus auch nicht immer nachzuvollziehen. So lagen  bis zur letzten Veranstaltung, dem Biketoberfest in Oschersleben, Steffen und Bischoff gleichauf, sowohl nach Punkten als auch nach Siegen. Hier musste also die Entscheidung fallen! In beiden Rennen zeigte sich Steffen gut aufgelegt und schloss die Saison mit einer starken Demonstration seines fahrerischen Könnens ab. Er gewann beide Rennen, obwohl sein ärgster Konkurrent wirklich alles gab und zum Rennende jeweils deutlich aufholen konnte.

Damit ist Steffen Super Classix Master 2011, allerherzlichste Glückwünsche dazu!

Classix Master 2011 Steffen Klein Astpower Racing Team

Classix Master 2011

Von Leo, 4. Oktober 2011, 11:10 Uhr

In Hockenheim gab es zum Saisonabschluss ein volles Starterfeld. Insgesamt waren in den beiden Rennen jeweils 44 Fahrer am Start, darunter viele Gaststarter aus der IDM, da deren letztes Rennen eine Woche später hier statt findet. Alexander konnte in diesem hochrangigen Feld im Qualifying lediglich auf Platz 22 fahren und von dort aus starten. Schaut euch das Feld in der Galerie an. Die Fotos sind wieder mal von RacePixx.de. In beiden Rennen gelang es ihm bis auf Platz 12 vorzufahren, das bedeutete für ihn in Platz 2 in seiner Klasse. Damit ist er Vize-Champion in der Klasse Supersport open ! Herzlichen Glückwunsch! Der Sieger der Klasse ist der IDM Fahrer Randy Harmuth, der auf seiner IDM Maschine nicht zu schlagen war.

Grid Girls in Hockenheim

Grid Girls in Hockenheim

Fazit für Alexander nach dieser Saison: Es fehlt an finanzieller Unterstützung damit unter anderem wesentlich mehr Fahrzeit auf den Rennstrecken möglich ist. Die Rennen zu fahren mit 4 bis 5 Trainingsturns vorweg ist schlichtweg zu wenig. Jeweils 2 bis 3 Trainingstage oder mehr auf den zu fahrenden Strecken in den Wochen vor dem eigentlichen Rennen müssen einfach sein. Dann sind die Zeiten der jetzigen IDM Fahrer durchaus ereichbar.

Hier die Ergebnisse: Rennen 1 und Rennen 2

Von Leo, 25. September 2011, 13:36 Uhr

In Most bei sehr schönem Wetter reichte es bei beiden Rennen am Sonntag für Platz 2. Unerwartet stark war hier im Training und Qualifying Marco Schmalfuß mit seiner Kawasaki und stand 2 Plätze vor Alexander in der Startaufstellung. Mit einem gekonnten Start setzte sich Alexander jedoch vor Marco und konnte den Abstand auf 2 Sekunden vergrößern und über die Renndistanz halten. Leider musste Marco in der letzten Runde wegen Motorschadens aufgeben und konnte damit am 2. Rennen des Tages nicht starten. Keine Chance hatte Alexander gegen den IDM Fahrer Randy Harmuth, der beide Rennen klar für sich entscheiden konnte. Mit seiner IDM Maschine, einer Honda CBR 600 mit elektronischer Vollausstattung inclusive Traktionskontrolle, zeigte Harmuth wieder einmal, dass er doch in einer anderen Liga fährt.

Siegerehrung 2. Rennen

Siegerehrung 2. Rennen

Hier wie immer die Ergebnisse von Rennen1 und Rennen2

Von Leo, 6. September 2011, 19:03 Uhr