Reifenpoker am Sachsenring verloren

Am 29.06. starteten die Teilnehmer der DRC und EMR am Sachsenring bei sehr durchwachsenem Wetter. In der Startaufstellung der 600er Klassen regnete es plötzlich sehr stark. Einige Fahrer verliessen daraufhin die Strecke um umzureifen und kehrten danach regelwidrig auf ihren Startplatz zurück. Eine schwache Leistung der Rennleitung, da auch die Boxengasse so lange auf Grün geschaltet war und diese Fahrer ohne Disqualifikation davon kamen. Die Fahrer die sich an die Regeln hielten, warteten so lange ohne Information, darunter auch Alexander. Der fuhr dann im Rennen mit Slicks im Regen natürlich hinterher, hielt jedoch auf dieser anspruchsvollen Strecke bei den Witterungsverhältnissen durch um wenigstens keine Meisterschaftspunkte liegen zu lassen.

Hervorzuheben ist das regelkonforme Verhalten von Sebastian Frotscher, der auf Slicks startete und anschliessend in der Box auf Regenreifen wechselte und das Rennen dann souverän zu Ende fuhr.